Neuheiten

Seit seinen Anfängen in den 80er Jahren zeichnet sich das Photoszene-Festival durch ein hohes Maß an Diversität aus. Timm Rauterts Aussage „Fotografie ist zu gut, um nur als Kunst wahrgenommen zu werden“, ist das innere Leitbild der Photoszene, das neben dem kuratierten Kernprogramm den starken Charakter des Festivals ausmacht. Eine Gesellschaft der Vielen spiegelt sich auch im Facettenreichtum des Festivals und der Fotografie in Köln wider. Ihre Ausstellung wird in unser Vermittlungs- und Rahmenprogramm eingebunden, hier behalten wir uns vor, Bezüge herzustellen, um so den AusstellungsbesucherInnen Orientierung zu bieten. Die Planung wird ab Februar 2020 im gemeinsamen Gespräch mit den Ausstellern gestaltet. Dies gilt für Ausstellungen jeglicher Inhalte, nach Prüfung und Anmeldebestätigung durch das Ausstellermanagement.

Für die Festivalausgabe 2020 gibt es in Anlehnung an das Kernprogramm Artist Meets Archive für die Festival-Teilnehmer das Thema ON ARCHIVES. Aber auch andere Ausstellungsthemen werden wir in unser Vermittlungsprogramm aufnehmen. 

Photoszene: ON ARCHIVES
nimmt Bezug auf das für die nächsten Jahre festgelegte Kernprogramm Artist Meets Archive, für das international agierende KünstlerInnen an verschiedene Museen, Sammlungen und Archive eingeladen werden, im Rahmen einer Recherche eine Ausstellung zu entwickeln. Artist Meets Archive macht sichtbar, in welch unterschiedlicher Weise Fotografie in diversen institutionellen Zusammenhängen archiviert, kategorisiert und bewahrt wird, um etwas für nachkommende Generationen über unsere Welt sichtbar zu halten. Photoszene ON ARCHIVES beschäftigt sich im Kern mit ähnlichen Thematiken, weitet sie aber auf andere Ordnungs- und Systemzusammenhänge auf, wie bspw. „Der Künstler als Archiv“ oder auch „das Künstlerarchiv“ aus. Selbst einzelne Archive können in diesem Programmpunkt als Ausstellung eingereicht werden. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Photoszene FOCUS ON
Während der Festivalwoche wollen wir an unterschiedlichen Tagen die verschiedenen Stadtteile Kölns und ihre Ausstellungen beleuchten. Hier bitten wir um eine Kernöffnungszeit von 15 – 20 Uhr. Es werden Führungen angeboten, wir gestalten den Nachmittag und Abend gemeinsam mit den Räumen und entwickeln Ideen. Hier ist alles möglich: vom Artist-Talk bis zu einem gemeinsamen Essen.

Dienstag, 26. Mai: 
FOCUS ON SÜDSTADT / BAYENTHAL / LINDENTHAL / SÜLZ / ZOLLSTOCK

Mittwoch, 27. Mai: 
Focus ON INNENSTADT (Nord und Süd)

Donnerstag, 28. Mai: 
Focus ON RECHTSRHEINISCH

Freitag, 29. Mai: 
Focus ON EHRENFELD / NIPPES / NORD

Education-Team
Erstmalig kann das Photoszene-Festival mit einem Education-Team die Ausstellungen mit unterstützen und Informationen über die Ausstellung und über die benachbarten Ausstellungsorte weitergeben. Dies wird von der Photoszene mit koordiniert und das Education-Team entsprechend zu den Ausstellungen geschult. Wenn Sie Bedarf an einer Unterstützung durch das Education-Team haben, geben Sie dies bei der Anmeldung an. Dies gilt vor allem für die finanziell und strukturell schwach aufgestellten Ausstellungen, die wir so unterstützen möchten und somit die Teilnahme am Festival ermöglichen möchten.