© Tobias Zielony, aus: The Street (Rome), 2013/2014

Teens

SPOT ON: Die Stadt als Bühne

In der Dunkelheit wird der Stadtraum selbst zur Bühne. Die uns bekannten Straßenzüge wirken unheimlich und das Licht der Straßenlaternen erinnert an Scheinwerferlichter.

An der Seite des bekannten Fotografen und Künstlers Tobias Zielony zieht ihr mit Kamera und LED-Spots ausgestattet los und setzt euch selber und coole Kölner Orte in Szene. In diesem Workshop werdet ihr an das Fotografieren mit wenig Licht herangeführt. Gemeinsam erkundet ihr sowohl die dämmrigen Ecken eures eigenen Stadtteils, als auch hell erleuchtete Plätze. Lasst euch treiben: an die Orte, an denen ihr euch wohlfühlt und von der besten Lichtsituation. Diese kann natürlich auch inszeniert sein, ob draußen mit LED-Lichtern, Taschenlampen und Folien oder im Innenraum mit Scheinwerferlichtern. Ihr werdet euch gegenseitig fotografieren oder ihr inszeniert euch selber vor der Kamera an coolen Orten.

Das Highlight bildet der Besuch der Oper Köln im StaatenHaus, bei dem ihr mit künstlichem Licht arbeiten könnt und mit Spots gezielt den Bühnenraum und euch selber ausleuchtet. 

An dem Workshop werden Schüler:innen der Adolph-Kolping-Schule teilnehmen.

Tobias Zielony beschäftigt sich bereits seit Jahren fotografisch mit Jugendkultur und dem Stadtraum, er ist für seine Aufnahmen in der Nacht und den Abendstunden bekannt.

Die Bilder, die in dem Workshop entstehen, werden in einer Abschlusspräsentation im Rahmen von NEXT! gezeigt.

Der Workshop wird entsprechend der aktuellen Schutz- und Hygienebestimmung der Landesregierung (CoronaSchVO) durchgeführt.

Workshop

Referent*in:
Tobias Zielony (Künstler), Lutz Gebhard und Tina Kilders (Pädagog:innen)

Zeitraum:
Virtueller Kick-off mit Schüler:innen der Adolph Kolping Hauptschule und dem TREFFER

Treffpunkt:
Jugendhaus TREFFER, Oper Köln und virtuell

Zielgruppe:
Jugendliche ab 15 Jahren

Anmeldung an:
Ausgebucht!

Veranstalter:
Internationale Photoszene Köln und der TREFFER

Partner:
Jugendhaus TREFFER, Oper Köln, Adolph Kolping Hauptschule

Finanzierung/Förderung:
Gefördert durch dive in. Programm für digitale Interaktionen der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR