internationale Photoszene Köln-Logo

Symposium

  • KHM_SYMP_KEYVISUAL_q.jpg

Photographic Materials: Archives and Tools 3./4. Mai 2019 an der Kunsthochschule für Medien Köln 

Ein Symposium der KHM, der Internationalen Photoszene Köln und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)

Das Symposium behandelt an zwei Tagen Fragen nach der Materialität der Fotografie. Vorgestellt werden Verfahrensweisen einer (post)fotografischen Beschäftigung mit dem Medium, wie Virtual Reality, 3D Fotografie oder Augmented Reality. Es werden strukturelle und institutionelle Bedingungen der Überführung fotografischer Archive in eine digitale Zukunft diskutiert sowie kuratorische und künstlerische Strategien ihrer Aktivierung beleuchtet.

 

Freitag, 03. Mai - Neue fotografische Werkzeuge?

13.00 Uhr: Begrüßung und Einführung durch Alex Grein, KHM und Beate Gütschow, KHM 

13.20 Uhr: Joël Vacheron, ECAL, Lausanne - Satellite Imagery and Planetary Imagination 

14.20 Uhr: Marco De Mutiis, Fotomuseum Winterthur / Hochschule Luzern - The Photographer as Player as Worker 

15.20 – 16.00 Uhr: Pause und Besichtigung der Ausstellung A New Room of One`s Own von Karina Nimmerfall in Glasmoog – Raum für Kunst & Diskurs – KHM

16.00 Uhr: Joanna Zylinska, Goldsmiths University of London - Undigital Photography

17.00 Uhr: Lilian Haberer, KHM, Köln - Merged Displays. On practices and material agencies of photography

Im Anschluss um 19 Uhr: Photoszene-Festival Opening im Museum Ludwig: Auftaktveranstaltung des Artist Meets Archive-Projekts im Rahmen der Eröffnung Fiona Tan. GAAF

 

Samstag, 04. MaiZukunft der Archive / Archive der Zukunft

10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung durch Susanne Holschbach, DGPh und Inga Schneider, Internationale Photoszene Köln

10.20 Uhr: Lucia Halder, Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Köln - Global Images? – Ethnographische Bildarchive im Aufbruch

11.20 Uhr: Sabine Folie, VALIE EXPORT CENTER LINZ - „Superimposition“: Überlagerungen in Praktiken des Kuratierens und Archivierens

12.20 – 13.00 Uhr: Pause mit Mittagssnack 

13.00 Uhr: Estelle Blaschke und Armin Linke, ECAL, Lausanne / Künstler, Berlin - Image Capital (Lecture-Performance)

14.00 Uhr: Madhusree Dutta, Akademie der Künste der Welt, Köln - The Crisis of Evidence: Memory Practices and Archiving 

15.00 Uhr: Ende

Im Anschluss finden ab 16 Uhr mehrere Ausstellungseröffnungen im Rahmen des Photoszene-Festivals statt.

Die Vorträge am 03. Mai finden in englischer Sprache statt. Am 04. Mai finden die Vorträge in deutscher Sprache statt, ausgenommen der Vorträge von Estelle Blaschke und Armin Linke und Madhusree Dutta (englisch).

Die Teilnahme am Symposium beträgt 20 Euro für beide Tage. Für Studierende ist die Teilnahme kostenfrei. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung und Akkreditierung bis zum 30. April möglich. Es steht an beiden Tagen ein Catering vor Ort für alle Teilnehmer*innen bereit.

Veranstaltungsort:
Kunsthochschule für Medien Köln (Aula), Filzengraben 2 , 50676 Köln

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Photoszene-Festival vom 3.-12. Mai 2019 statt.
Das Symposium wird gefördert durch die Stiftung Kulturwerk der VG BildKunst.