Lebohang Kganye

© Lerato Ntombela

Lebohang Kganye (*1990 in Johannesburg / Südafrika) ist eine bildende Künstlerin und Fotografin, die in Johannesburg lebt und arbeitet. Erste Erfahrungen in der Fotografie erhielt sie beim Market Photo Workshop in Johannesburg im Jahr 2009 und absolvierte das Advanced Photography Programme im Jahr 2011. Sie erwarb 2014 ein Diplom in Bildender Kunst an der Universität von Johannesburg und macht derzeit ihren Master in Bildender Kunst an der Witwatersrand University in Südafrika. 

Kganye, die vor allem für ihre fotografischen Arbeiten bekannt ist, integriert häufig das Archiv und das Performative in eine Praxis, die das Erzählen von Geschichten und die Erinnerung, wie sie sich in der familiären Erfahrung abspielt, in den Mittelpunkt stellt. Ihr kontinuierliches Interesse an der Materialität der Fotografie wird auf vielfältige Weise durch den Einsatz von Skulpturen, Performances und bewegten Bildern erforscht. Auch wenn ihre Arbeit eine besondere südafrikanische Erfahrung widerspiegelt, setzt sie sich kritisch mit der mündlichen Tradition als Form und dem Gedächtnis als greifbarem Quellenmaterial auseinander. 

Im Jahr 2022 wird sie als eine von drei zeitgenössischen Künstler:innen Südafrika auf der Biennale von Venedig vertreten. 

Weitere Informationen unter:
https://www.lebohangkganye.co.za/
https://www.instagram.com/lebohang_kganye/