Photoszene-Festival

12. - 21. Mai 2023

Nächstes Festival für Mai 2023 geplant
Die internationale und bundesweite Fotografieszene befindet sich im Wandel. Die Internationale Photoszene Köln wird das Jahr 2022 nutzen, um Zukunftskonzepte für ein zeitgemäßes, biennales Festival für Köln zu entwickeln und vorzubereiten, das dann vom 12. bis 21. Mai 2023 geplant ist. In Absprache mit dem Düsseldorfer Festival düsseldorf photo+ biennale for visual and sonic media wird damit ein alternierender Rhythmus angestrebt, der das Rheinland in jedem Jahr im Mai zu einem Zentrum der Fotografie machen wird.

Artist Meets Archive #3 und Symposium am 22. Oktober 2022
Mit Blick auf das Photoszene Festival 2023 wird 2022 auch das Programm Artist Meets Archive fortgeführt. Das kuratorische Kernprojekt des Photoszene Festivals mit wechselnden Kölner Sammlungen und Archiven beginnt mit einer Residency im Jahr 2022 und endet mit den daraus resultierenden Ausstellungen im Jahr 2023. Wir freuen uns, für diese dritte Ausgabe das Museum für Ostasiatische Kunst, das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Rheinische Bildarchiv in Zusammenarbeit mit dem Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds und das NS-Dokumentationszentrum mit an Bord zu haben. Am 10. und 17. Juni finden Künstlergespräche statt: >> Termine >>
Zudem wird ein wissenschaftliches Symposium mit dem Titel "Die Geste des Zeigens - Fotoalben im Archiv" in Kooperation mit der DGPh am 22. Oktober 2022 stattfinden. Mehr Infos folgen in Kürze!

NEXT! Weekend der Jungen Photoszene im Mai 2022
NEXT! Das Festival der Jungen Photoszene geht 2022 in die zweite Runde und findet vom 20. bis 22. Mai 2022 in Köln statt. Die zentrale Ausstellung WE_LOVE mit den Preisträger*innen des Deutschen Jugendfotopreises wird im Museum für Angewandte Kunst Köln gezeigt. NEXT! ist eine Plattform für fotografiebegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die vernetzt und informiert und darüber hinaus Austausch über Fotografie mit etablierten Künstler*innen und Gleichgesinnten bietet. Bei den Workshops, Talks und Aktionen steht das Experimentieren mit dem Medium Fotografie und die Diskussion über relevante Themen der Jugendkultur im Vordegrund.